Aktuelles

Unsere Tragkraftspritze
Rosenbauer Fox S, PFPN 10/1000, Baujahr 2016

Alarmübung 17.10.2016, 17:50 Uhr, Brand Baumwipfelpfad

 

Wissenstest der Jugendfeuerwehr am 15.10.2016

Der Wissenstest fand dieses Jahr am Samstag, den 15.10.2016 in Buttenheim statt.
Da die Anreise für uns sehr weit war, haben wir uns bereits um 7 Uhr am Feuerwehrhaus getroffen.
Das Thema des Wissenstestes war in diesem Jahr „Brennen und Löschen“. Wir haben uns natürlich gut vorbereitet und an mehreren Abenden im Theorie-Unterricht das Thema ausführlich besprochen.
Rechtzeitig in Buttenheim angekommen haben wir uns einen guten Platz in der Halle sichern können. Nach den kurzen Grußworten ging es dann endlich an den Test. Trotz der vielen Übungen waren wir doch sehr aufgeregt.
Nach dem Test hab es eine kleine Brotzeit und wir hatten die Möglichkeit verschiedene Feuerwehrautos zu besichtigen.
Nachdem die Tests  ausgewertet waren haben wir uns wieder in der Halle getroffen. Am Test haben über 300 Jugendliche teilgenommen. Unsere Jugendfeuerwehr hat mit 15 Jugendlichen teilgenommen und war somit eine der größten Gruppen und auch die Gruppe mit der weitesten Abreise. Natürlich haben wir alle bestanden und folgende Stufen erreicht:
  • 9 mal Bronze
  • 1 mal Gold
  • 5 mal Urkunde (die höchste und letzte Stufe)

Nachdem wir die Abzeichen und Urkunden erhalten haben, machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause.

Jugendleistungsmarsch am 04.06.2016 in Ebrach

Am 04.06.2016 fand der Leistungsmarsch der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Bamberg in Ebrach statt, an dem wir mit 2 Gruppen teilgenommen haben. Teilnehmen können alle Feuerwehranwärter vom vollendeten 12. Lebensjahr bis zum 18. Lebensjahr im Landkreis Bamberg.

Der Tag begann für uns bereits sehr früh. Um 8 Uhr haben wir uns am Feuerwehrhaus getroffen, nochmals die letzten Fragen geklärt und uns auf den Weg nach Ebrach gemacht.
Bereits um kurz nach 9 Uhr starteten wir als eine der ersten Gruppen. Insgesamt nahmen 67 Gruppen aus dem gesamten Landkreis sowie der Stadt Bamberg teil.

Aufgrund der vielen zeitintensiven praktischen und theoretischen Übungen in den letzten Wochen, waren wir gut vorbereitet. Der Kreisjugendleistungsmarsch bestand aus 12 Stationen, die in ganz Ebrach verteilt waren, an denen wir verschiedene feuerwehrtechnische Prüfungen absolvierten.
So meldeten wir uns am Feuerwehrhaus in der Ortsmitte in Ebrach an, gingen weiter zu unserer ersten Station am Festplatz, danach zum Sportheim, zurück zum Marktplatz, in den Abteigarten, über den Marienturm zur Realschule bis zu unserer letzten Station in die Wifostraße.
Um kurz nach 12 Uhr waren wir wieder am Feuerwehrhaus in Ebrach und haben den Kreisjugendleistungsmarsch beendet.

Der Sieger des Leistungsmarsches war eine Gruppe aus Oberhaid. Auch wir sind mit unseren Platzierung sehr zufrieden, war es doch die erste Teilnahme an einem Kreisjugendleistungsmarsch.

Advertisements