1. Feuerlöschpumpe

Die erste Feuerlöschpumpe der Feuerwehr Großgressingen stammt aus der königlich bayerischen Löschmaschinenfabrik von D. Kirchmayr in München.

Wie aus einer Urkunde aus dem Staatsarchiv in Bamberg zu entnehmen ist, wurde sie im Jahr 1880 von der Gemeinde Großgressingen käuflich erworben

Es handelt sich um eine Druckspritze ohne Saugwerk, das heißt es musste das Wasser mittels Eimer o.ä. in den Wasserbehälter gefüllt werden. Die Pumpe wurde von vier Mann bedient.

Sie wurde in einer Hecke wiederentdeckt und war völlig verrottet. Die Holzteile waren verfault und das Metall war vom Rost zerfressen. In den Jahren 1996 und 1997 wurde sie unter Mithilfe von zahlreichen Feuerwehrkameraden umfassend restauriert.

1. Feuerlöschpumpe

Advertisements